Nordhangexpress - 09. Spieltag

 

09. Spieltag:

25.06. - 08.07.
Club Forza Azzurri - Alt Hirschlanden =0:3 W. 
THM Ludwigsburg - Intern. Heilbronn =3:0 
Alt Herrensteg Möckmühl - Nordhangexpress =1:9
FSV Heilbronn - Strohgäu Power Markgröningen =3:0 W.  
     


Spielbericht:

Torflut in Möckmühl - NHE gewinnt 9:1

Mit einem 9:1 Auswärtssieg kamen die Skizunft Fussballer am Samstag aus Möckmühl zurück. 4 Tage vor dem  Pokal 1/4 Finale beim selben Gegner setzte man ein Ausrufezeichen.
Ungeahnte Abschlussstärke zeigten die Kornwestheimer in der ersten Halbzeit, die wohl als eine der Besten in dieser Saison war. Bereits mit dem ersten Angriff vollstreckte Michael Ruhe zur Führung. Das Team aus Möckmühl kam überhaupt nicht in die Partie und nach 10 Minuten vollendet Gökmen Sengül einen weiten Abstoss von Daniel Mittnacht zum 2:0. Nur kurz darauf war erneut Michael Ruhe zur Stelle und drückte nach schöner Vorarbeit von Gökmen Sengül das Leder über die Linie. Der Spielfreude der Kornwestheimer hatten die Möckmühler nichts entgegenzusetzten. Die Abwehr stand solide und Keeper Marcel Welzel war fast beschäftigungslos. Beim vierten Treffer zeigte Tihomir Marusic seine Klasse, nach dem ein Zuspiel von Bernd Kochendörfer ihn fand, drang Marusic in den Strafraum ein und überwand aus spitzen Winkel den verdutzten Möckmühler Torwart. Den 5. Treffer steuerte Gökmen Sengül bei und das 6:0 kurz vor der Halbzeit erzielte Sturmpartner Michael Ruhe, so dass die Skizunft Mannschaft mit einem hohen Vorsprung in die Pause ging.
Bei Wiederanpfiff wechselten die Kornwestheimer und für Michael Ruhe und Marcus Kolbe kamen Benjamin Senn und Kevin Leuthold in die Partie. Allerdings benötigten die NHE Spieler einige Minuten um die Konzentration wieder zu finden und in dieser Phase gelang den Hausherren das 1:6. Mit einem Distanzschuss wurde Marcel Welzel überwunden, der aber auch keine Abwehrchance besass. Nun verlor man teilweise die spielerische Linie aus Kornwestheimer Sicht und der Gastgeber kam besser in die Zweikämpfe, doch Stephan Floß sorgte mit dem 7:1 in der 65. Minute wieder für klare Verhältnisse. In der 80. Minute war es dann Reinhold Flötke, der für Frank Stütz ins Spiel kam, der einen herrlichen Pass auf Sebatian Thomas spielte und dieser aufs Tor zulief. Uneigennützig spielte Thomas auf Sengül der den Treffer schon erzielen musste, doch sein Schuss prallte am torwart ab und den Nachschuss vollstreckte Sebastian Thomas zum 8:1. 5 Minuten vor Spielende hätte Benjamin Senn seinen ersten Treffer landen können, doch versprang ihm das Leder im Strafraum. Besser machte er es dann in der 90. Minute. Ein schneller Konter über Senn, der den mitgelaufenen Gökmen Sengül mustergültig bediente und es stand 9:1, was gleichzeitig auch den Endstand markierte. Eine tolle Mannschaftsleistung kann jetzt am Mittwoch noch gekrönt werden, wenn man mit der selben Konzentration im Pokalspiel am Mittwoch zu Werke geht. Um 20 Uhr ist Anpfiff in Möckmühl.
Aufgebot:
M. Welzel, D. Mittnacht, A. Schürer, M. Kolbe (46. Min. K. Leuthold), B. Kochendörfer, T. Marusic, S. Floß, F. Stütz (60. Min. R. Flötke), S. Thomas, G. Sengül, M. Ruhe (46. Min. B. Senn)

Insgesamt waren schon 164162 Besucher (602581 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=